FUSSBALL-EM-total
  EM-Endrunde Das Datum (per SSI) steht momentan nicht zur Verfügung!Montag, 02. 12. 2021 - 13:42 Uhr  
Home - Aktuell
Deutsche Mannschaft
Qualifikation
Endrunde

Aktuell
Spielplan
Gruppen
Statistik
Schiedsrichter
Deutschlandprofis
Reglement
Der Ball
Der Pokal
EM-ABC

Mannschaften
Gastgeber
Geschichte

FIFA-Weltrangliste

WM 2002
WM 2006
EURO 2008

Reisen zur EM
Fanshop
Wetten
Gewinnspiel

Impressum








world of football
Fanartikel-Suche:







Optimiert
für Internet Explorer



Schweden im Torrausch

15. 06. 2004 - Enrico Barz

Dank einer glänzend aufgelegten Offensivabteilung wurde Schwedens erster Auftritt bei dieser Europameisterschaft zu einem wahren Schützenfest. Fünf Gegentore müssen die Bulgaren bis zum nächsten Spiel verdauen.

Dabei wurde die Mannschaft vom Balkan deutlich unter Wert geschlagen. So schlecht, wie es das Ergebnis ausdrückt, waren die Bulgaren keinesfalls. Eine knappe Stunde lang hatten sie trotz eines 0:1-Rückstandes mehr vom Spiel. Nur ließen ihre Bemühungen die nötige Effektivität vermissen. Der Zug zum Tor war durchaus vorhanden. Die Abschlussschwäche jedoch zeichnete letztlich verantwortlich dafür, dass die Mannschaft von Plamen Markov auf die Verliererstraße geriet.

Ganz anders die Schweden. Zwar hat ihre Offensive mit Ibrahimovic, Larsson und Ljungberg namentlich einen guten Klang, dass sie aber ein derartiges Feuerwerk abbrennen, überraschte schon. Vor allem den überragenden Zlatan Ibrahimovic bekamen die Bulgaren nie in den Griff. An seiner Seite liefen auch die Mannschaftskollegen zu großer Form auf. Der Doppelschlag von Henrik Larsson zum 3:0 nach einer knappen Stunde entschied die Partie zu Gunsten der Skandinavier.

Nach diesem Auftritt hegen die Schweden natürlich berechtigte Hoffnungen auf den Einzug ins Viertelfinale. Bleibt abzuwarten, ob sie ihre Ambitionen beim nächsten, mit Spannung erwarteten Spiel gegen Italien (Freitag, 20:45 Uhr) unterstreichen können.

Für Bulgarien dürfte das schlechte Torverhältnis im weiteren Turnierverlauf eine schwere Hypothek darstellen. Darüber hinaus muss sich zeigen, wie sie diese herbe Niederlage verkraften werden. Bereits am Freitag (18:00 Uhr) wartet mit Dänemark der nächste Gegner.


Mehr zum Spiel Spielstatistik         Übersicht Gruppe C Übersicht Gruppe C







Link zum Vierklee Wettbüro
© 2002-2004 FUSSBALL-EM-total