FUSSBALL-EM-total
  Aktuell Das Datum (per SSI) steht momentan nicht zur Verfügung!Montag, 18. 09. 2021 - 21:25 Uhr  
Home - Aktuell
Deutsche Mannschaft
Qualifikation
Endrunde
Mannschaften
Gastgeber
Geschichte

FIFA-Weltrangliste

WM 2002
WM 2006
EURO 2008

Reisen zur EM
Fanshop
Wetten
Gewinnspiel

Impressum








Fevernova - Offizieller Spielball der WM 2002
Trikot-Klassiker! Riesenauswahl bei eckball.de!
world of football
Fanartikel-Suche:







Optimiert
für Internet Explorer



Die Weltfußballer des Jahres 2003

15. 12. 2003 - Enrico Barz

Birgit Prinz und Zinedine Zidane - so heißen die Weltfußballer des Jahres 2003. Beide setzten sich deutlich gegen die namhafte Konkurrenz durch.

Für Birgit Prinz schließt sich damit ein überaus erfolgreiches Fußballjahr, gekrönt durch den Weltmeistertitel im Oktober. Bei dem Turnier in den USA war sie zudem Torschützenkönigin und wurde auch zur besten Spielerin gewählt. Damit hat die Angreiferin so ziemlich alles gewonnen, was es im Frauenfußball zu gewinnen gibt: mehrfache deutsche Meisterin und Pokalsiegerin, dreimal Europameisterin, UEFA-Cup-Siegerin 2002. Und bei Olympia 2000 gab es Bronze. Genau da soll jetzt der Hebel angesetzt werden. Bei den kommenden Olympischen Spielen in Athen hat das deutsche Damenteam mit Birgit Prinz Gold im Visier.

Auch Zinedine Zidane kann auf eine lange Erfolgsliste verweisen: Welt- und Europameister, Champions-League-Sieger und jetzt schon zum dritten Mal Weltfußballer des Jahres. Nur Ronaldo, der Titelträger des Vorjahres, konnte bei der Wahl ebenfalls schon dreimal triumphieren.

Weltfußballer des Jahres
  Name Verein Nation Punkte
1. Zinedine ZIDANE Real Madrid Frankreich 264
2. Thierry HENRY FC Arsenal London Frankreich 186
3. RONALDO Real Madrid Brasilien 176
4. Pavel NEDVĚD Juventus Turin Tschechien 158
5. ROBERTO CARLOS Real Madrid Brasilien 105
6. Ruud VAN NISTELROOIJ Manchester United Niederlande 86
7. David BECKHAM Real Madrid England 74
8. RAÚL González Real Madrid Spanien 39
9. Paolo MALDINI AC Mailand Italien 37
10. Andriy SHEVCHENKO AC Mailand Ukraine 26
11. LUÍS FIGO Real Madrid Portugal 17
12. Michael BALLACK FC Bayern München Deutschland 15
13. Oliver KAHN FC Bayern München Deutschland 13
 
20. u. a. Paul FREIER VfL Bochum Deutschland 3
 
30. u. a. Roy MAKAAY FC Bayern München Niederlande 1
Resultierend aus einer Umfrage unter insgesamt 142 Nationaltrainern, die jeweils ihre drei Favoriten genannt haben.


Welfußballerin des Jahres
  Name Verein Nation Punkte
1. Birgit PRINZ 1. FFC Frankfurt/Main Deutschland 268
2. Mia HAMM Washington Freedom USA 133
3. Hanna LJUNGBERG Umeå IK Schweden 84
4. Victoria SVENSSON Djurgården/Älvsjö Schweden 82
5. Maren MEINERT Boston Breakers Deutschland 69
6. Bettina WIEGMANN FFC Brauweiler Pulheim 2000 Deutschland 49
7. Malin MOSTRÖM Umeå IK Schweden 23
8. KATIA San Jose CyberRays Brasilien 14
  Renate LINGOR 1. FFC Frankfurt/Main Deutschland 14
10. MARTA ohne Verein Brasilien 13
  Silke ROTTENBERG FCR 2001 Duisburg Deutschland 13
 
21. Sandra MINNERT 1. FFC Frankfurt/Main Deutschland 4
 
30. u. a. Viola ODEBRECHT 1. FFC Turbine Potsdam Deutschland 3
 
32. u. a. Kerstin GAREFREKES FFC Heike Rheine Deutschland 1
  u. a. Nia KÜNZER 1. FFC Frankfurt/Main Deutschland 1
  u. a. Steffi JONES 1. FFC Frankfurt/Main Deutschland 1
Resultierend aus einer Umfrage unter insgesamt 100 Nationaltrainern, die jeweils ihre drei Favoriten genannt haben.


Trikot-Klassiker! Riesenauswahl bei eckball.de!
© 2002-2004 FUSSBALL-EM-total