FUSSBALL-EM-total
»
Home DFB-Team Teams Gastgeber Quali Historie Fanshop Wetten Gewinnspiel

Deutschland im Viertelfinale

29. 06. 2024 – Enrico Barz

Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft steht im Viertelfinale der Heim-EM. Am Abend gewann die DFB-Auswahl vor 61.612 Zuschauern in Dortmund ihr Achtelfinalspiel gegen Dänemark insgesamt verdient mit 2:0 und trotzte unter anderem einer gut 20-minütigen Spielunterbrechung wegen eines Gewitters mit Hagel.

Starker Beginn

Allerdings hätten es sich die "Nagelsmänner" heute leichter machen können. Das deutsche Team legte überaus rasant los, spielte den Gegner vom Anpfiff weg an die Wand. Und obwohl ein Kopfballtor von Nico Schlotterbeck wegen eines Offensivfouls von Joshua Kimmich aberkannt wurde (4.), waren genügend weitere Chancen da, um frühzeitig in Führung zu gehen. Zu unpräzise Abschlüsse und der dänische Keeper Kasper Schmeichel standen im Weg.

So kamen die bis dahin nicht stattfindenden Dänen nach etwa 20 Minuten doch allmählich zur Geltung. Dann folgte die angesprochene Unwetter-Pause, ehe der Halbfinalist der letzten EM zum Ende der ersten Hälfte mitunter auch fahrlässig zu Torchancen eingeladen wurde. Erneut durften die Deutschen auf die Künste von Manuel Neuer vertrauen, der einmal mehr seinen Beitrag zum Weiterkommen leistete.

Himmel und Hölle für Andersen

Kurz nach Wiederbeginn avancierte Joachim Andersen in gewisser Weise zum Mann des Spiels. Zunächst wurde sein Treffer nach VAR-Eingriff aberkannt. Die Unparteiischen hatten tatsächlich die Fußspitze von Thomas Delaney im Abseits gesehen, hier ging es um Zentimeter. Allenfalls drei Minuten später hatte kaum einer im Stadion bemerkt, wie ein Flankenversuch von David Raum im dänischen Sechzehner die Hand von Andersen streifte. Der Chip im Ball meldete mittels Ausschlag den Kontakt, weshalb das einen Elfmeter nach sich zog. Kai Havertz verwandelte höchst präzise (53.). Innerhalb weniger Minuten kippte die Partie statt zur dänischen vielmehr zur deutschen Seite.

Chancen für deutlich mehr Tore

Über einen Konter legte Jamal Musiala den zweiten Treffer nach (68.). Natürlich versuchten die Dänen in der Folge alles, ließen aber die Durchschlagskraft vermissen. Vier Torschüsse nach der Pause waren letztlich nicht genug, um die am Ende wieder souveränen Deutschen aus der Balance zu bringen. Stattdessen boten sich dem Team des EM-Gastgebers zahlreiche weitere Gelegenheiten, um für ein klareres Ergebnis zu sorgen.

Mehr zum Thema: • Spielstatistik Zum Spiel
• Achtelfinale Zur Übersicht


Endrunde



        Impressum    Haftungsausschluss    Kontakt    Werbung    Seitenanfang
 
© 2002-2024 FUSSBALL-EM-total