FUSSBALL-EM-total
»
Home DFB-Team Teams Gastgeber Quali Historie Fanshop Wetten Gewinnspiel

UEFA verwirrt: Welche Namen erhält die Fußball-Europameisterschaft?

27. 03. 2020 – N. N.


Foto: Free-Photos auf Pixabay (CC0)
Die UEFA hat reagiert und aus der Corona-Affäre die richtigen Schritte gezogen: die Europameisterschaft wird verschoben, und zwar vom Jahr 2020 auf das Jahr 2021. Damit reagierte man früh und ging Kritiken aus dem Weg. Die Olympischen Spiele beispielsweise verblieben noch etwas länger im Jahr 2020, ehe sich die ersten Außenstehenden wunderten. Nun ist aber klar, dass auch dieses sportliche Großereignis in diesem Jahr nicht stattfinden kann.

Mit dieser Entscheidung wird sich die UEFA wohl unangreifbar machen und es muss nicht Woche für Woche abgewartet werden, wie sich die Situation entwickelt, so wie es derzeit bei den nationalen Ligen und auch bei der Champions League der Fall ist. Andererseits ist es aber auch nicht gesagt, dass im nächsten Sommer alles reibungslos vonstattengehen kann. Corona-Experte Drosten ging unlängst davon aus, dass wir zu dieser Jahreszeit im kommenden Jahr keine vollen Fußball-Stadien erwarten sollten. Wer dennoch nicht auf Fussball verzichten kann, der kann auf die Virtuelle Bundesliga zurückgreifen.

Zum jetzigen Zeitpunkt kann man jedoch zuversichtlich sein, dass die EM das geplante Turnier wird, welches sich Fans und Mannschaften weltweit erhoffen. Auch wenn die Austragung in verschiedenen europäischen Ländern die "virale" Ausgangssituation und Gefahr nicht kleiner macht. Und so war es einzig und allein noch der Name des Events, welcher erst kürzlich für Aufruhr sorgte. Den isolierten und angeschlagenen Menschen da draußen dürfte dies momentan nicht wahnsinnig wichtig sein. Für die UEFA hingegen geht es wiederum um Millionen. Das Problem: der offizielle Name des Events. Das Marketing-Konzept ist ausgefeilt, die Karten sind gedruckt, die Partnerschaften wurden geschlossen. Die Verträge wurden ausgehandelt und auf ihnen ist explizit von der Europameisterschaft 2020 die Rede. Eine EM 2020, die aber im Jahr 2021 stattfinden wird. Anscheinend ist sich die UEFA selbst noch nicht ganz im Klaren darüber, wie man dieses Problem lösen möchte. Über die Social-Media-Kanäle wurde bereits eine Umbenennung des Events in "EM 2021" thematisiert und mitgeteilt. Doch der Post wurde kurz nach der Bekanntgabe wieder gelöscht. Partner könnten von ihren Verträgen zurücktreten, finanzielle Schäden sind zu befürchten, sofern das Event wirklich umbenannt wird. Diese Schäden sind wohl zu verkraften, wenn man bedenkt, was für ein Chaos ausgebrochen wäre, wenn Coronavirus und Europameisterschaft direkt aufeinandergetroffen wären. Dennoch dürfte es den UEFA-Verantwortlichen in der nächsten Zeit nicht langweilig werden. Neben der Fortsetzung der Champions League müssen sie auch über die besagte Formalie im Zusammenhang mit der EM 2021 beraten. Vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 werden wir voraussichtlich erfahren, welche europäische Nationalmannschaft die Beste zu dieser Zeit ist. Ob dies dann der Status Quo des Jahres 2021 sein wird oder ob wir für das Turnier de facto in das Jahr 2020 zurückreisen – das dürfte den Fan nach einer längeren Fußball-freien Zeit dann herzlich wenig interessieren.


Endrunde

Deutschland-Trikot


Fussball EM total
bei facebook







        Impressum    Haftungsausschluss    Kontakt    Werbung    Seitenanfang
 
© 2002-2021 FUSSBALL-EM-total